* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   25.02.14 11:52
    Hey Saf, Find ich auch.






Können Männer schminken?

Fasching ist ja bekanntlich die Zeit der Narren, und so hab ich mich letztens auch gefühlt! Doch von vorn.

 

Neulich kam mein Nachbar zu mir rüber und hielt mir seine kleine Tochter – drei oder vier jährig – hin und meinte: „Saf, du bist doch kreativ?“ Meine Augen sperrten sich auf und meine Sinne wurden unbewusst bis ins Letzte geschärft. Ich erwiderte, dass das zwar stimme, ich aber weder Kindergeschichten erzählen, noch psycho-Erziehungstricks anwenden könne. Er lächelte bloss und hielt mir ausserdem eine Palette mit Kinderschminkfarbe hin. An diesem Punkt machte es zwar „click“ da wir uns mitten in der Faschingszeit befanden, doch irgendwie fühlte ich mich dennoch nicht angesprochen. Dazu muss man erwähnen, dass ich nicht gerade ein Faschingsfreund bin. Ich guckte also zu der Kleinen, nennen wir sie Anna, dann zu meinem Nachbarn und wieder hinunter zu Anna. Mit ihrem erwartungsvollen Blick hätte sie mich fast schmelzen lassen.

 

Auf die Frage hin, was sie denn sein wolle, folgte der zweite Schock; eine Prinzessin! Oh mein Gott! Jegliche Versuche ihr einzureden, dass doch niemand der wunderschöne Prinzessin Rapunzel das Wasser reichen könne, scheiterten. Sie hielt an ihrem Vorhaben fest. Ok. Ich nahm also die Farben, vorwiegend Pink und Violett versteht sich, und strich drauflos. Die kleine Anna grinste – noch – und die Äuglein strahlten, bis… Tja, bis sie sich selbst im Spiegel sah. Können Sie sich vorstellen wie das ist, wenn ein von ihnen geschminktes, kleines Mädchen mit den Tränen kämpft, die Unterlippe schmollend nach vorn schiebt und Sie Ihr eigenes Herz brechen hören? Ich schon!

 

„Ok, nochmals!“ meinte ich.
„Gute Idee!“ meinte mein Nachbar.

 

Beim zweiten Versuch zog ich die Internet-Suchmaschine mit den zwei „o“ in der Mitte zu rate. Und siehe da; Tausende Prinzessinnen mit wunderschön bemalten Gesichtern grinsten mich von meinem Mobiltelefon aus an. Ich wählte eine aus und gab mein Bestes. Pinselstrich hier, Stern da, Herzchen dort. In „nur“ zehn Minuten sah die kleine Anna aus wie das Vorbild auf dem Bildschirm. Dann der scheue Blick in den Spiegel. Und dieses Mal, liebe Leserinnen und Leser, wandelte sich das ängstliche Gesicht der Kleinen schnurstracks um in ein Lächeln. Abklatsch von meinem Nachbarn und Genugtuung von meinem Innern. Das war der Beweis: Männer können schminken!

 

Saf
4.3.14 17:37


Werbung


Kurt Cobain erhält Statue

Und 20 Jahre später sprechen immer noch alle darüber.
Eine hitzige Diskussion entfachte weltweit über die neulich präsentierte Statue von Kurt Cobain in seiner Heimatstatt Aberdeen, Washington. Zugegeben, die Statue ist nicht gerade das, was man ein Ebenbild des Nirvana-Frontman nennen kann und ich finde die Beschreibung eines Schweizer online-Mediums, wo man diese als eine Mischung zwischen Kurt selbst, Myles Kennedy und Jesus ansieht äusserst treffend. Doch im benannten Portal geht es in den Kommentaren der Masse weniger darum, wie das Monument aussieht. Es wird vielmehr darüber diskutiert, ob Cobain ein solches Ansehen verdient hat. Es ist doch erstaunlich, dass 20 Jahre nach seinem Tode sich die Leute überhaupt noch darüber streiten. 20 Jahre!! Wenn man die heutigen Charts anhört, erinnert nur wenig an den – meiner Meinung nach unglaublich guten – Sound der Nirvana Zeit. Doch die Leute interessieren sich noch dafür. Diejenigen, welche damals zu Konzerten der aus Seattle stammenden Band gepilgert sind, sind heute Väter und Mütter oder vielleicht bereits eine Generation darüber. Es muss also nicht diskutiert werden, OB Cobain dieses Prestige verdient hat!


„Aberdeen soll ein zweites Graceland werden“, so in etwa der Büragermeister der Westamerikanischen Stadt. Daraufhin hagelt es Kritiken von Elvis Anhängern, welche es wohl unverschämt finden, Cobain mit dem King of Rock n’Roll zu vergleichen. Leute; Niemand vergleicht hier irgendwen! Elvis ist und bleibt der King, doch hat nicht auch ein junger Mann aus der Grunge Szene, über den man zwei Jahrzehnte nach seinem Tod noch spricht, etwas Respekt verdient? Nochmals; 20 JAHRE DANACH! Für mich Grund genug, neben Elvis auch Kurt Cobain Respekt zuzusprechen. Meiner Meinung nach hat Cobain jedes Denkmal verdient, welches an ihn erinnert und zwar wegen dem, was er geschaffen hat. Genau wie Elvis Janis Joplin und viele andere.


Naja, an der Schönheit der Statue wird sich wohl auch durch meinen kleinen Blog nichts mehr ändern! emotion


Soviel von Saf Boogy’s Senf!

25.2.14 11:07


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung