* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   25.02.14 11:52
    Hey Saf, Find ich auch.






Deo-Selbstversuch

Welch ein Duft! Und die Farbe auf der Verpackung verspricht Frische pur. Der Preis schwankte zwischen „misstrauisch werdend“ und „überzeugend“ wobei letzteres überwiegt. Ich hatte zugegriffen, gleich zweimal, was ich später noch bereut habe. Doch eines nach dem andern.


Bei dem Vertreiber mit dem blauen „L“, dem roten „i“ und dem wiederum blauen „DL“ auf einem gelben Punkt habe ich das verlockende Angebot wahrgenommen und ein Deodorant der Firma CIEN erstanden. Da man bekanntlich immer wieder auf ein Deo zurückgreifen kann oder muss, landeten gleich zwei Dosen im Einkaufswagen. Voller Vorfreude auf den nächsten Arbeitstag und somit die erste Gelegenheit, das Produkt zu verwenden, schritt ich zur Kasse und bezahlte meine Einkäufe. Zuhause packte ich die etwas teurere, leere Vichy Dose und liess diese elegant im Mülleimer verschwinden. Für Umweltfreunde; Es war ein Deo Roller, keine Sprühdose, ansonsten hätte ich diese natürlich fachgerecht entsorgt. Auf jeden Fall wurden die beiden neu erworbenen Exemplare geordnet im Schrank verstaut und erneut freute ich mich auf den nächsten Tag. Was ich diese Nacht träumte? Ich weiss es nicht mehr?! Hatte aber nichts mit Deos zu tun. Jedenfalls stand ich beim ersten Weckerklang auf und hielt nach dem Duschen und rasieren eine der beiden gutriechenden Dose in der Hand. Genüsslich strich ich mir die Masse in die Achselhöhle und fühlte mich dabei unglaublich gut. Darüber streifte ich mein weisses (!) Hemd und los ging‘s zur Arbeit.


Bald bemerkte ich jedoch, dass die Wirkung an und für sich zu Wünschen übrig liess. Auch die innere Ausrede „ach Saf, dein Körper muss sich zuerst an das neue Produkt gewöhnen“, wurde binnen Sekunden verworfen. Immer wieder sah ich vor dem inneren Auge das Logo „CIEN“ und die frisch wirkende Verpackung. Ob man’s glaubt oder nicht, da fing ich an zu zweifeln! Statt Inspiration am Arbeitsplatz gab’s Transpiration. Dies war nicht sehr förderlich für die Zusammenarbeit mit den Kunden.


Am Abend zu Hause dann ein weiterer Schock! Als ich mich meines Westons entledigte und der wunderhübschen Dame gegenüber ein Küsschen aufdrücken wollte, fielen mir die wunderschönen, grün schimmernden, riesengrossen Augen auf. Doch die Freude hielt nicht lange! Ihr starrer Blick galt weniger mir als meiner Achselhöhlen. Mein weisses – wunderschönes weisses Hemd war an der Stelle seitlich über meinem Herzen hellblau gefärbt. Teufelchen sagte: „Verklag sie!! Verklag die Firma auf Schadenersatz!!“ Engelchen hingegen flüsterte: „Ach ist doch nicht so schlimm. Du hast ja noch weisse Hemden. Schmeiss das CIEN Produkt einfach weg und kauf wieder das andere.“ Da ich von Natur aus kein streitsüchtiger Mensch bin, siegte Engelchen.


Meine Empfehlung also für alle Deodorant- und Weisse-Hemden-Träger; FINGER WEG VOM CIEN PRODUKT! Es lohnt sich, für ein teureres Produkt etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und somit die Hemden zwei, oder sogar dreimal zu tragen, denn… als die Flecken endlich einigermassen raus waren, war das Hemd zwei Nummern zu klein gewaschen.
Saf

5.12.13 14:14
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung